Los geht´s

Passagier-
auswahl

Flugauswahl

Sitzplatz-
auswahl

Bordkarten-
auswahl

Check-in
Abschluss

Web Check-in

Jetzt den Web Check-in beginnen

Wo finde ich diese Informationen?

Buchungsnummer vergessen?

Nützliche Hinweise

Jederzeit von unterwegs einchecken

Checken Sie online einfach und bequem bereits ab 30 Stunden vor Abflug ein. Für ausgewählte Strecken ist der Online Check-in ab 24 Stunden vorher möglich.


Am Flughafen

NIKI informiert, dass sich zum 1. August 2017 die Meldeschlusszeiten ändern.
Der Check-In für Kurz- und Mittelstreckenflüge ist ab 1. August 2017 bis 45min vor Abflug geöffnet. Für Flüge von/nach Nordafrika und ist der Check-in bis 60min vor Abflug möglich. Passagiere werden gebeten, sich rechtzeitig am Check-in-Schalter einzufinden, sodass sie spätestens zur Annahmeschlusszeit eingecheckt und im Besitz ihrer Bordkarte sind.
  

Hinweis
Wenn Ihnen die Beförderung verweigert oder Ihr Flug annulliert wird oder um mindestens zwei Stunden verspätet ist, verlangen Sie am Abfertigungsschalter oder am Flugsteig schriftliche Auskunft über Ihre Rechte, insbesondere über Ausgleichs- und Unterstützungsleistungen.

Haben Sie noch Fragen?

Fragen zum Web Check-in

Wer kann den Web Check-in nicht nutzen?

  • Fluggäste, die ihren NIKI Flug im Rahmen einer Pauschalreise gebucht haben und deren Reiseveranstalter das ticketlose Verfahren nicht unterstützt.
  • Fluggäste in speziellen Gruppenbuchungen (G-Klasse), die ihre persönliche Ticketnummer nicht kennen.
 

Wo kann man den Web Check-in nicht nutzen?

Der Web Check-in ist für nahezu alle airberlin Strecken möglich. An einigen wenigen Flughäfen wird das von NIKI verwendete Check-in-System noch nicht unterstützt oder es gibt behördliche Auflagen, die den Web Check-in nicht erlauben.
 

Für folgende Abflughäfen ist kein Web Check-in möglich:
 

Dänemark        Billund (BLL)
DeutschlandMemmingen (FMM)
KosovoPristina (PRN)
MarokkoAgadir (AGA)
MarokkoMarrakesch (RAK)
SchweizGenf (GVA)
ZypernLarnaca (LCA)
ZypernPaphos (PFO)
 

Wie funktioniert die Sitzplatzauswahl im Web Check-in?

In einem interaktiven Sitzplan wird für jeden Fluggast in Ihrer Buchung ein Sitzplatz vorgeschlagen.

Fluggäste, die einen Tarif inklusive kostenfreier Sitzplatzreservierung gebucht haben oder für einen Langstreckenflug einchecken, können hier ihren Sitzplatz kostenfrei wechseln. 

Alle anderen Fluggäste können bis 4,5 Stunden vor Abflug gegen Gebühr eine Sitzplatzreservierung vornehmen und ihren Platz (nach Verfügbarkeit) auswählen.

Haben Sie bereits vorab Ihren Wunschsitzplatz reserviert, wird dieser im Sitzplan angezeigt und Sie können direkt zum nächsten Schritt übergehen.

 

Welche Arten von Bordkarten stehen zur Auswahl?

Im vorletzten Schritt des Web Check-ins legen Sie fest, welche Form Ihre Bordkarte haben soll. Zur Auswahl stehen:


Bordkarte als PDF zum Download

Sie laden Ihre Bordkarte in Form einer PDF-Datei herunter und drucken diese auf handelsüblichem Druckerpapier im Format DIN-A4 aus.
Hinweis: Eine am Mobiltelefon aufgerufene Bordkarte in PDF-Form kann nicht zum Boarding verwendet werden. 


Bordkarte als PDF per E-Mail

Sie erhalten Ihre Bordkarte als PDF-Anhang einer E-Mail an Ihre gewünschte Adresse und drucken die Seite auf handelsüblichem Druckerpapier im Format DIN-A4 aus.
Hinweis: Eine am Mobiltelefon aufgerufene Bordkarte in PDF-Form kann nicht zum Boarding verwendet werden. 


SMS mit Link zur mobilen Bordkarte

Sie erhalten an Ihre gewünschte Mobilnummer eine SMS mit einem Link, der zu Ihrer mobilen Bordkarte führt. Diese speichern Sie und/oder rufen Sie für das Boarding auf. Voraussetzung ist ein internetfähiges Mobiltelefon. Besonders praktisch: Ein Ausdrucken ist nicht erforderlich.


Mobile Bordkarte per E-Mail

Sie erhalten Ihre mobile Bordkarte als Barcode im Anhang einer E-Mail, die an eine einzutragende Adresse versendet wird. Diese rufen Sie für das Boarding auf. Voraussetzung ist der E-Mail-Empfang mit einem internetfähigem Mobiltelefon. Besonders praktisch: Ein Ausdrucken ist nicht erforderlich.


Mobile Bordkarte per MMS für topbonus Statuskunden

Sie erhalten Ihre mobile Bordkarte als Barcode per MMS, die an eine einzutragende Mobilnummer versendet wird. Diese rufen Sie für das Boarding auf. Besonders praktisch: Ein Ausdrucken ist nicht erforderlich.
Bitte beachten Sie, dass für diesen Service eine Mobilfunknummer im deutschen oder österreichischen Mobilfunknetz Voraussetzung ist.

 
Aufgrund behördlicher Auflagen des Ab- und/oder Zielflughafens können mobile Bordkarten nicht für alle Flugstrecken angeboten werden.


Abholung der Bordkarte am Flughafen

Am Flughafen erhalten Sie Ihre Bordkarte bis zur Meldeschlusszeit » am airberlin Check-in Schalter.

 

Ist ein erneutes Anfordern der Bordkarte möglich?

Sie können jederzeit bis 45 Minuten vor Abflug Ihren Web Check-in-Vorgang aufrufen und Ihre Bordkarte erneut herunterladen oder versenden. Alternativ können Sie Ihre Bordkarte am Flughafen bis zur Meldeschlusszeit » am Schalter abholen.

 

Wo ist die Nutzung der mobilen Bordkarte nicht möglich?

  
Die mobile Bordkarte auf dem Smartphone lässt sich auf vielen NIKI Strecken nutzen.

An einigen wenigen Flughäfen sind die für die mobilen Bordkarten notwendigen Scanner nicht vorhanden oder es gibt behördliche Auflagen, die die mobile Bordkarte nicht zulassen.

An folgenden Abflughäfen ist die Nutzung eines mobilen Boarding Passes nicht möglich:
  

Flughafen
Billund (BLL)
Catania (CTA)
Faro (FAO)
Hurghada (HRG)
Keflavik (Reykjavik) (KEF)
Marsa Alam (RMF)

  

 

Besonderheiten am Flughafen

Wann muss ich am Flughafen sein?

Bitte begeben Sie sich am Flughafen rechtzeitig zu der auf der Bordkarte ausgewiesenen Einsteigezeit zu Ihrem Flugsteig. Planen Sie auch Wartezeiten bei der Sicherheitskontrolle ein. Da sich der Flugsteig kurzfristig ändern kann, beachten Sie bitte die Anzeigetafeln am Flughafen.

Wenn Sie Gepäck aufgeben möchten, stehen Ihnen dafür bis zur Meldeschlusszeit Ihres Abflughafens die Baggage drop-off- oder Check-in Schalter zur Verfügung. Bitte legen Sie dort Ihre Bordkarte vor.

 

Wie funktioniert das Einsteigen am Flughafen?

Das Boarding erfolgt nach Gruppen, die nacheinander von den Mitarbeitern am Flugsteig aufgerufen werden. Ihre Gruppe können Sie der Bordkarte entnehmen.
 
Während des Einsteigevorgangs lesen Sie Ihre mobile Bordkarte am Scanner ein oder übergeben den Ausdruck (Original) Ihrer Bordkarte an den Mitarbeiter am Flugsteig. Bitte beachten Sie, dass Sie beim Boarding Ihr gültiges Personaldokument vorzeigen müssen. Halten Sie dieses bitte zusammen mit Ihrer Bordkarte bereit.

 

Was ist bei der Sicherheitskontrolle zu beachten?

Bei der Sicherheitskontrolle gibt es keine Besonderheiten. Sie zeigen Ihre (mobile) Bordkarte und Ihr Personaldokument vor.

 

Wo kann das Gepäck aufgegeben werden?

Über das Handgepäck hinausgehendes, zusätzliches Reisegepäck geben Sie vor dem Einsteigen am Baggage drop-off - oder am Check-in Schalter auf.

Bitte beachten Sie, dass für die Annahme des Gepäcks die Meldeschlusszeiten » gelten.

 

Wie erfahre ich, an welchem Flugsteig das Boarding stattfindet?

Der Flugsteig (Gate) ist auf Ihrer Bordkarte vermerkt. Da es zu kurzfristigen Änderungen kommen kann, überprüfen Sie diese Information bitte an den Anzeigetafeln am Flughafen.