NIKIs Press Releases

2015-07-01 10:00

NIKI verlängert den Sommer

Neues Preiskonzept und mehr Sonnenflüge

Die NIKI Vorschau auf den Winterflugplan 2015/16 wird sonnig. Mehr Flüge nach Rom und ein breites Angebot mit Partner Etihad Airways zu attraktiven Reisezielen in Asien via Abu Dhabi sowie ein optimaler Flugplan für einen Kurztrip nach Marokko. Neu: ein kundenorientiertes Preiskonzept.

Plan B für den Winter. Wer in Sachen angenehme Temperaturen auf Nummer sicher gehen will und schon jetzt mit Schaudern an die kalte Jahreszeit denkt, findet im NIKI Winterflugplan 2015/16 eine große Auswahl an Möglichkeiten zum Wegfliegen. Die österreichische airberlin-Tochtergesellschaft setzt in ihrem Streckennetz auf Destinationen mit Sonnengarantie, wenn bei uns wieder Nebel und Frost einziehen.

So öffnet sich mit dem täglichen NIKI Direktflug von Wien nach Abu Dhabi, ein Tor zu attraktiven Zielen in Asien mit dem Kooperationspartner Etihad Airways. Über Städte wie Bangkok, Hongkong oder Colombo erreicht man die schönsten Urlaubsregionen Südostasiens. Insgesamt bieten die beiden Airlines mit ihrem erweiterten Codeshare Abkommen 432 Flüge pro Woche weltweit zu 32 Destinationen. Nach Australien etwa kommt man ab Wien mit NIKI und Etihad am schnellsten.

Ab Wien wird der Flugplan noch mehr optimiert  - die Verbindung nach Rom auf dreimal täglich aufgestockt. Die Destinationen Athen und München werden ab dem Winter 2015 eingestellt.

Ein weiterer Schwerpunkt im NIKI Winterflugplan sind die Flüge nach Marokko. Für einen Kurztrip in den Orient – die Flugzeit liegt unter vier Stunden - bietet sich die Direktverbindung zwischen Wien und Marrakesch an. Geflogen wird jeweils am Donnerstag und am Sonntag. Zudem fliegt die Airline jeden Dienstag nach Agadir, direkt am Atlantik im Süden Marokkos.

Immer mit an Bord, das NIKI Genusskonzept

Standard bei NIKI ist immer etwas mehr als der Durchschnitt so auch in Sachen Genuss an Bord. NIKI´s all inclusive Service beinhaltet alkoholfreie Getränke sowie ein NIKI Sandwich und für all jene, die eine warme Mahlzeit bevorzugen gibt es die Möglichkeit ein Gourmet Menü zu bestellen. Vom Kalbsbutterschnitzel über Asia Noodles bis zum Kaiserschmarrn – wer gerne über den Wolken fein speist, kann bis zu 48 Stunden vor Abflug sein Lieblingsmenü reservieren

 Neu, ein kundenorientiertes Preiskonzept

Zur Wahl stehen ab sofort neu vier Tarifarten, die auf die Bedürfnisse der Reisenden ausgerichtet sind. JustFly ab 49,-- Euro für Sparsame. FlyDeal für Reisende, die nach wie vor Freigepäck bis 23kg mitnehmen. FlyClassic, für Gäste die ihren Sitzplatz vorab reservieren möchten. Der Tarif FlyFlex bringt Annehmlichkeiten wie den Zugang zu Lounges, ein bevorzugtes Check-in und ein rascheres Passieren bei den Sicherheitskontrollen mit sich. Hier gibt es auch eine höhere Flexibilität bei Änderungen der Reisepläne. Man bucht genau das was man braucht.