NIKIs Press Releases

2011-03-31 11:00

NIKI  setzt Ihr Wachstum fort und fliegt profitabel

Im abgelaufenen Geschäftsjahr konnte die NIKI Luftfahrt GmbH die Anzahl der beförderten Passagiere stärker als der europäische Trend deutlich steigern. In Summe wurden 3.378.447 Passagiere befördert, was einer Steigerung von 31,2 % entspricht. (vgl. 2009: 2.574.323 ) Das Passagierwachstum konnte sowohl im Charter als auch auf der Linie im Einzelplatz gesteigert werden.

Trotz der unerwarteten externen Einflüsse die das letzte Jahr prägten, kam es erneut zu einer deutlichen Umsatzsteigerung. Die Umsatzerlöse stiegen im Vergleich zum Geschäftsjahr 2009 um 25,2% auf EUR 337,4 Mio. an. (2009: EUR 269,5 Mio.).

Ein wesentlicher Aspekt für das Umsatzwachstum war die geplante Vergrößerung der Flotte. Insgesamt vergrößerte sich die NIKI Flotte von 12 Flugzeugen in 2009 auf 17 Flugzeuge in 2010.

NIKI vergrößerte ebenfalls das bisherige Linienstreckennetz um zwei Drittel ( 66,6%) und investiert im Jahr 2010 in sechs neue Linien-Destinationen ab Wien: Bukarest, Sofia, Belgrad, Nizza, Kopenhagen und Barcelona.

Trotz des erheblichen Investments in 6 neue Linien-Strecken und mehrerer turbulenter Sonderereignisse, wie Luftraumsperrungen, auf Grund des Vulkanausbruchs und des strengen Winters, und der stark gestiegenen Treibstoffpreise, kann die NIKI Luftfahrt GmbH zum 6. Mal in Folge Gewinne erwirtschaften. NIKI übertrifft dabei sogar die eigene Planung und die Gewinnerwartungen. Der  ursprünglich  geplante Jahresüberschuss von 2,5 Mio Euro konnte mehr als verdoppelt werden. 


NIKI erwirtschaftet zum 6. Mal in Folge Gewinne

NIKI_2010.jpg


NIKI verzeichnet in 2010 den größten Passagierzuwachs am Flughafen Wien

Auch auf der Homebase von NIKI am Flughafen Wien konnte man sich weiter etablieren. Während das Passagieraufkommen am Flughafen Wien 2010 um 8,7% anstieg, konnte NIKI erneut am Wiener Markt prozentuell mit 27,7% am meisten wachsen und deutlich mehr Passagiere befördern als im Jahr zuvor. Damit verbesserte sich auch der Marktanteil in Wien von 9,2% auf 10,8%.

passagierzahlen.jpg


NIKI  Wachstumstrend ungebrochen

Im Geschäftsjahr 2011 wird NIKI Luftfahrt GmbH weiter deutlich wachsen und dabei die bestehende Flotte mit 6 neuen Flugzeugen und Rückgabe von 2 älteren A319 verjüngen. Die Flotte wird somit auf 21 Flugzeuge anwachsen, wovon 12 Flugzeuge erst ein Jahr alt sein werden. Das Durchschnittsalter der gesamten Flotte von 21 Flugzeugen beträgt 2,1 Jahre. Somit verfügt NIKI über eine der modernsten und jüngsten Flotten in ganz Europa. Den Kunden garantiert dies weiterhin ein hervorragendes und einzigartiges Produkterlebnis.

NIKI setzt auch im Jahr 2011 einen großen Schwerpunkt auf den Geschäftsreiseverkehr. Auf den letztes Jahr neu eingeführten Strecken Bukarest, Sofia, Belgrad und Kopenhagen, die bisher nur einmal pro Tag angeboten wurden, werden die Frequenzen erhöht, um den Bedürfnissen von Geschäftsreisenden gerecht zu werden. Bukarest ab sofort 3 x täglich, Sofia und Kopenhagen 2 x täglich. Auf der Strecke Wien – Zürich gibt es ab Mai 4 Flüge pro Tag. Im Herbst folgt dann noch 2 x täglich Belgrad.

Als einzig neue Strecke gibt es seit 28. März eine tägliche nonstop Verbindung nach Madrid. In Verbindung mit dem Palma-Hub haben Geschäftsreisende die Möglichkeit, sogar am selben Tag wieder zurück zu fliegen.
Im Touristischen Bereich wird das Spanienprogramm durch zusätzliche Frequenzen auf den Strecken Valencia und Malaga, die ab sofort täglich nonstop ab Wien erreichbar sind, weiter verstärkt.

In den Monaten Jänner und Februar 2011 kann die NIKI Luftfahrt GmbH das geplante Passagier- und Umsatzwachstum im Einzelplatzgeschäft erreichen.  Das Charter- und Veranstaltergeschäft startet aufgrund der Krisen in Ägypten und Libyen leider weniger erfreulich. Insgesamt muss mit einem Umsatzentgang  von rund EUR 10 Millionen gerechnet werden.   Für das Gesamtjahr 2011 rechnet NIKI Luftfahrt GmbH mit einem Umsatz von über 400 Millionen Euro, bei über 4 Millionen Passagieren, und einem weiterhin positiven Ergebnis.

Pressekontakt:
Milene Platzer
milene.platzer@flyniki.com